Theater Traumland

Rita Benter
Rheinstraße 197
55424 Münster-Sarmsheim

06721-1878977
0170-8937977
Rita.Benter@theater-traumland.de
http://www.theater-traumland.de/

"Der Struwwelpeter"


„Seht  einmal  hier  steht  er.  Pfui,  der  Struwwelpeter!...“  

Wir alle kennen den etwas ungepflegten Helden aus dem gleichnamigen Kinderbuch. Und nicht nur ihn. Auch die Gestalten aus den anderen Geschichten, wie zum Beispiel Suppen-Kaspar, Daumenlutscher, Zappel-Philipp oder Hanns Guck-in-die-Luft, haben einen festen Platz im Erinnerungsschatz eines jeden.

Heinrich Hoffmann, ein Kinderarzt aus Frankfurt, schrieb diese Begebenheiten für seinen Sohn Carl. Das war schon im 19. Jahrhundert. Er packte all die Probleme hinein, die Kinder ihren Eltern gelegentlich machen. Seine Hoffnung war, sich auf unterhaltsame Weise dieser Sorgen zu entledigen. Hoffmann las seinem kleinen Liebling die selbsterdachten Geschehnisse vor und ließ ihn die Zeichnungen dazu anschauen.

Das taten seither wohl alle Generationen von Eltern, denn Kinder und Erwachsene begeistern sich dafür. So blieben die Abenteuer der Helden bis heute erhalten.

Nach beinahe 160 Jahren haben Sie jetzt die Möglichkeit, sich der Geschichten einmal auf besondere Weise zu erinnern.

Laden Sie das Theater TRAUMLAND zu sich ein.

In einem riesigen hölzernen Buch finden Sie dann die bekannten Bilder, die mit Klapp- und Bewegungseffekten für Überraschung und Freude sorgen. Die dazu gehörenden Reime werden anschaulich und lebendig vorgetragen.

Die Themen sind auch nach so vielen Jahrzehnten noch interessant: sich waschen und kämmen müssen, Tiere quälen, nicht still sitzen können... . Einige – wie „Der Daumenlutscher“ oder „Der fliegende Robert“ – haben nur mehr historischen Wert und werden natürlich mit einem Augenzwinkern erzählt. Andere hingegen, wie z.B. „Die Geschichte von den schwarzen Buben“ mit der Rassenproblematik, sind so aktuell wie nie.

Alt und Jung sind hiermit eingeladen, sich die Phantasie und plastische Vorstellungskraft anregenden Bilder anzuschauen und die einprägsamen Verse mit Vergnügen zu hören.

Infos zum Stück:

-Dies  ist  eine  Inszenierung  ohne  Puppen.

-Spieldauer:   ca. 40 Minuten

-Aufbauzeit:  90 Minuten

-Abbauzeit:   45 Minuten

-Technische  Voraussetzungen:   Spielfläche  2x2m,  Raumhöhe  2,50m,  Stromanschluss

- Die  Anzahl  der  Zuschauer  sollte   200  nicht  übersteigen.


Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok